Zutrittskontrolle - degesa - Planung und Errichtung von Schutzeinrichtungen

Direkt zum Seiteninhalt
NEDAP-Kartenleser an einer Hauswand
Kategorie
Sinn und Zweck einer elektronischen Zutrittskontrolle
Gerade in Randzeiten besteht die Gefahr, dass Unberechtigte beinahe ungehindert Zutritt zu Betriebseinrichtungen erhalten. Während eine Einbruchmeldeanlage den Betrieb primär nachts und an Wochenenden schützt, sichert die Zutrittskontrolle mit geeigneten Kartenlesern das Geschäft tagsüber während der Arbeitszeit.

Auch in der grössten Hektik trennt so eine Zutrittskontrolle über Kartenleser und elektrische Sperreinrichtungen Berechtigte von Unberechtigten, ohne die Betriebsabläufe. Ob mittelständisches Unternehmen, Konzern, Labor, Institut, Krankenhaus, Bank oder Ministerium – Sicherheit wird überall  großgeschrieben.

Im Lauf der Zeit sammeln sich so die unterschiedlichsten Systeme an: verschiedene mechanische Schließanlagen, Identifikationsmedien, Zutrittskontroll- und Zeiterfassungssysteme, Garagensteuerung und Kantinenabrechnung.

Der Zutritt oder Zugriff per Fingerabdruck ist für Türen, Tore, Schlösser, PCs, Notebooks, Terminals, Netzwerke und selbst das Internet möglich.
Schlüssel im Schlüsselloch
Eine Zutrittskontrolle ermöglicht, dass nur ein berechtigter Personenkreis Zugang zu Objekten oder Bereichen erhält. Dies klingt im Grunde banal, wird jedoch schnell zur komplizierten Angelegenheit:

Im Falle von Unternehmen zum Beispiel ist es wichtig, dass alle Angestellten das Firmengelände betreten können. Zu bestimmten Bereichen, die zum Beispiel sehr gefährlich sind, sollten jedoch nur Mitarbeiter Zugang haben, die dafür ausgebildet sind.

Dank heutiger elektronischer Zutrittskontrolltechniken sind die Zeiten ausufernder Schlüsselbunde vorbei. Unterschiedliche Methoden der Identifikation und Verifikation stehen für die elektronische Zutrittskontrolle zur Auswahl:

  • Schlüsseltransponder in unterschiedlichen Ausführungen
  • Zahlencodes
  • Zutrittskontrollsysteme mit Kombinationen der oben genannten Möglichkeiten
Der Schutz von Menschen, Daten und Sachwerten
ist in dynamischen Unternehmen wichtiger denn je.
Einsatz in vielen Bereichen möglich
Die Zugangskontrolle reguliert in vielen Bereichen Zugangs- und Zugriffsbereichtigungen
degesa gmbh
Gardeschützenweg 113
12203 Berlin
Tel.: +49 30 84 41 49 80
Fax: +49 30 84 41 49 88
E-Mail: info@degesa.de






Zurück zum Seiteninhalt